Orgel der Augustinerkirche in Erfurt

Walcker-Orgel

Geschichte

  • erbaut 1938 von der Firma Walcker (Ludwigsburg)
  • 1945 nach Luftangriff stark beschädigt,
  • 1950 wieder voll spielbar verschiedene Wassereinbrüche im Laufe der Jahre wegen marodem Dach
  • ab 1980 Renovierung des gesamten Augustinerklosters, dabei wiederum beträchtliche Schäden
  • Renovierung seit 1999 durch Orgelbaumeister Dutschke
  • feierliche Wiedereinweihung am 29.6.2003


Technik
besteht aus Hauptorgel (auf der Westempore) und Chororgel / Schwellwerk (an der Südwand des Chorraumes) mit zwei Spieltischen, beide Orgeln von der Empore und vom Chorraum aus spielbar seltene akustische Situation, für Erfurt einmalig

Disposition als PDF