Kontakt | Impressum
Sie befinden sich hier:      www.kirchenmusik-erfurt.de / Chöre & Singkreise / Erwachsenenchöre / Augustiner-Kantorei

Förderverein der Augustiner-Kantorei

Jahresprogramm

Als PDF download.


Augustiner-Kantorei

Mitglieder:

120

Leitung:

LKMD Dietrich Ehrenwerth

 

Im Jahre 1877 als Augustiner-Kirchengesangverein gegründet hat sich die Augustiner-Kantorei in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem übergemeindlichen und ökumenischen Chor entwickelt, dessen Mitglieder aus ganz Erfurt und dem Umland zusammenkommen. Seine Heimat hat der Chor im Augustinerkloster. Konzerte des Chores finden aber auch – je nach Jahreszeit – in der Prediger- und der Thomaskirche statt.


In erster Linie beschäftigt sich die Augustiner-Kantorei mit der Einstudierung und Aufführung oratorischer Werke. Immer wieder finden sich z.B. die Passionen und Kantaten von Bach, Oratorien von Händel und Mendelssohn, das Requiem von Mozart, Messen von Schubert, Mozart, Dvorak, Bruckner usw. und aber auch weniger bekannte Kompositionen wie das Requiem von Maurice Duruflé, das Gloria von Vivaldi oder Carl Martin Reinthalers Oratorium „Jephta und seine Tochter“ auf dem Programm. Seit über 50 Jahren führt der Chor alljährlich das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach auf, ein nicht wegzudenkender Fixpunkt im Musikleben der Landeshauptstadt.

Sei dem Jahr 2000 ist die Kantorei regelmäßig an der Reihe der Bach-Kantaten-Gottesdienste beteiligt. Auch bei Rundfunk- und Fernsehgottesdiensten hat die Augustiner-Kantorei schon mitgewirkt.

Wichtig für die musikalische Entwicklung und das menschliche Miteinander sind auch die zwei Probenwochenenden im Jahr und gelegentlich Konzerte außerhalb Erfurts.


Die im Jahre 2003 im Zusammenwirken mit KMD Prof. Matthias Dreißig aufgenommene CD „Laudes organi“ mit Werken für Chor und Orgel von Mendelssohn, Gárdonyi, Peeters und anderen ist in der Predigerkirche, im Augustinerkloster, im Kirchenladen am Dom und in allen Fachgeschäften (auch über das Internet) erhältlich.

Hörbeispiele unter www.cavalli-records.de/html/ccd/ccd424.htm



Proben:

dienstags 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Augustinerkloster/Haus der Versöhnung

Kontakt:

LKMD Dietrich Ehrenwerth
Augustinerstraße 11a
99084 Erfurt
Telefon: 03 61 - 602 97 42 oder , 03 61 - 73 77 68 83
Telefax: 03 61 - 73 77 68 89
dietrich.ehrenwerth@gmx.de

Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?

Foto: Werner Fuchs

 - J.S. Bachs Matthäuspassion in der Erfurter Thomaskirche - 20. März 2016 -

Jesus letztes Aufbäumen am Kreuz ist wohl das eigentliche Zeichen der Karwoche - und niemand anderes als Johann Sebastian Bach vermochte diese tiefe Verzweiflung vor nun fast 300 Jahren in zwei ergreifenden musikalischen Passionen umzusetzen. Seither läuft Jahr für Jahr dem Chronisten ein kalter Schauer den Rücken herunter, wenn der Eingangschor der Matthäus-Passion anhebt. Wie oft der Heiland weltweit am Palmsonntag zu den Klängen von Johann Sebastian Bach ans Kreuz geschlagen wird, lässt sich zwar kaum ermitteln. Das tut der Sache aber keinen Abbruch. Bachs "Matthäuspassion" ist ein so wunderbares, sakrales Werk voller Tiefe, Trauer und Herzblut, kurz eine der zentralen Kunstleistungen des Abendlandes, es benötigt keine Verteidiger. Um sich von Bachs Matthäus-Passion ergreifen zu lassen, musste man am vergangenen Palmsonntag nur in die Erfurter Thomaskirche kommen.
Denn es ist vor allem Lob zu spenden: für Daniel Sans als Evangelist, der den perfekten Ausgleich zwischen nüchterner Erzählung und innerer Anteilnahme fand, in allen Lagen präsent und eindringlich, dabei stets flexibel blieb. Für Matthias Weichert als Christus, nobel-entrückt und menschlich leidend zugleich. Was er leistete, war exorbitant, nicht nur, weil er auswendig sang. Für ein überaus feinfühliges Solistenquartett mit der zurückhaltend strahlenden Ute Selbig, mit Annekathrin Laabs, die ihre volle Stimme zu ergreifendem, dabei
warm strömendem Ausdrucksreichtum führte. Mit Andreas Scheibner auch, dem es fast immer gelang, noch die Anstrengung exponierter Passagen zu authentischer Expressivität umzumünzen. Einmal mehr bewies die Augustiner-Kantorei ihre präsente Homogenität, ihre unbegrenzte Fähigkeit dynamischer Abstufungen, ihre Professionalität als Laienchor:
Niemand spricht einen Konsonanten zu früh, niemand versucht, den Nebenmann, die Nebenfrau zu übertrumpfen, jede Phrase ist sauber erarbeitet. Und auch der Prediger-Kinderchor fügte sich tadellos ein. Und die Aufführung wird im zweiten Teil noch besser!
Großartige Orchestersoli, ausdrucksvoll gesungene Arien. Es stimmte praktisch alles: Exquisiter Gesang, formidables Andreas-Kammerorchester, Gestaltungswille und Akribie beim Dirigenten Dietrich Ehrenwerth. Es ist derzeit viel Alarmierendes zu lesen über sinkendes Interesse an klassischer Musik, über mangelnde Singkompetenz und über fehlenden Musikunterricht. Und gleichzeitig beweisen ungezählte Aufführungen der Augustiner-Kantorei, ob mit Kindern, jungen oder altgedienten Kantoreimitgliedern, mit dem Andreas-Kammerorchester oder a capella, dass es so schlimm nicht ist. Oder dass zumindest etwas dagegen getan wird.
Ein Hoch auf die Beteiligten!
                                                                                Kritik von Werner Fuchs

 

 

 

Joseph Haydn - Die Schöpfung

15. Juni 2014 - Augustinerkirche
Augustiner-Kantorei & Andreas-Kammerorchester

h-moll Messe von Johann Sebastian Bach

Am 3. Oktober 2009 hat die Augustiner Kantorei und das Andreas Kammerorchester unter der Leitung von Dietrich Ehrenwerth die h-moll Messe von Johann Sebastian Bach aufgeführt.
Zum Gelingen trugen auch die Solisten Eleonore Margurre, Susanne Krumbiegel, Uwe Stickert und Mario Hoff bei.
Die Augustiner Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Nach einem dreiviertel Jahr der intensiven Proben war es das diesjährige Highlight unserer Kantorei.

Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach in der Thomaskirche

Weihnachtsoratorium 2007

21.3.2008 Abendmahlsgottesdienst zu Karfreitag mit Augustinerkantorei in der Predigerkirche

Krankenhaussingen am 16.12.2008

Krankenhaussingen  im Helios Klinikum am 16.12.2008
Krankenhaussingen im Helios Klinikum am 16.12.2008

Probenwochenede auf Burg Bodenstein

Jedes Jahr sind wir zu einem gemeinsamen Probenwochenende auf der Burg Bodenstein. Hier Fotos aus dem Jahr 2009

(c) Andreas Greim
Probenwochenende auf Burg Bodenstein
 

Pressefotos

hier können Sie Fotos des Augustiner-Kantorei in hoher Auflösung herunterladen.

Bild 1

Bild 2

Bild 3 Chor und Orgel